Ausstellungen

Sie finden uns auch auf
Wien Museum MUSA

Die Ausstellung „Wo Dinge wohnen. Das Phänomen Selfstorage“ fragt nach den Gründen und Rahmenbedingungen für diesen Trend – und danach, welche Personengruppen diese neu geschaffenen Räume in welcher Form nutzen.

Einblick in ein mittelgroßes Selfstorage-Abteil, Foto: Klaus Pichler/Wien Museum

demnächst im Wien Museum MUSA

Die Ausstellung fragt nach den spezifischen historischen Voraussetzungen des Roten Wien, den langfristigen Wirkungen auf die Stadtstruktur und -gestalt, nach dem Verhältnis von austromarxistischer Ideologie und politischem Pragmatismus ....


Veranstaltungen

Donnerstag


21.02.


15:00

Verein der Freunde des Wien Museums


Der Abbau des Pompejanischen Salons
Was bedeutet es, wenn ein Museum ausgeräumt wird 


Wien Museum Karlsplatz 


Donnerstag


28.02.


17:00-19:00

Vortrag, Diskussion, Gespräch


Erzählcafé
Wo die Dinge wohnen 


Wien Museum MUSA 


Sonntag


03.03.


11:00

Themenführung


Highlights aus der Uhrensammlung 


Uhrenmuseum 


Freitag


15.03.


18:00


AKTUELL

Eine Adresse im ersten Bezirk?

Werden Sie Pate einer Adresse des großen Stadtmodells aus 1898. Ab EUR 100,- können Sie die Restaurierung und Erforschung des beliebten Modells unterstützen.

Modell der Wiener Innenstadt mit der Ringstraße , 1897/98

Museumsshop

Zahlreiche Kataloge sind derzeit zu stark reduzierten Preisen erhältlich und laden zu einer vertiefenden Lektüre über die Stadtgeschichte ein.

Katalogcover zur Ausstellung  „Wo Dinge Wohnen“

Wien Museum in Japan 2019

Im Jahr 2019 findet – anlässlich von 150 Jahren diplomatischer Beziehungen zwischen Japan und Österreich – eine Großausstellung des Wien Museums in Tokio und Osaka statt.

Egon Schiele, Selbstbildnis , 1911

Von archäologischen Ausgrabungen und Funden

Wiens Vergangenheit aus der Sicht der ArchäologInnen: Neuigkeiten, Entdeckungen und Geschichten. Begleiten Sie uns bei der Erforschung von mehr als 7000 Jahren Siedlungsgeschichte.