Beliebte Suchbegriffe:


DE
|
EN

Vor beinahe 350 Jahren belagerte das osmanische Heer Wien. Dieses Ereignis hat sich durch seine weitreichenden Folgen für die Bewohner:innen und das Stadtbild in das kollektive Gedächtnis Wiens eingeschrieben. Bis heute prägen einige konkrete Bilder unsere Vorstellung von den Ereignissen des Jahres 1683. Doch woher kommen diese? Wie wurden sie verbreitet und welche Rolle spielte das Wien Museum dabei? Bei dieser Dialogführung betrachten wir bekannte Darstellungen mit kritischem Blick, diskutieren problematische Aspekte und überlegen, welche Gegenbilder es geben könnte. 

 

Dauer ca. 60 Minuten 

Guide: Lukas Sperlich

Kosten € 5,00 

Treffpunkt Im Foyer ca. 5 Minuten vor Beginn 

 

Anfahrt 

 

Öffentliche Verkehrsmittel 

 

Auf Google Maps zeigen 

 

Abbildung: Osmanische Planzeichnung zur Belagerung Wiens 1683, Lithografie von Albert von Camesina, 1865, Foto: Wien Museum

Anmeldung

Anmeldung/Tickets ab 20. Juni 2024, 10:00

Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden
© 2024 Wien Museum