Beliebte Suchbegriffe:


DE
|
EN

Lange Zeit wurden im Wien Museum Objekte als „Kriegsbeute“ der Zweiten osmanischen Belagerung Wiens 1683 ausgestellt. Neuere Forschungen haben jedoch eine weitaus komplexere Geschichte ans Licht gebracht: Viele der fraglichen Objekte stammen aus einer späteren Zeit und stehen daher nicht in direktem Zusammenhang mit der Belagerung. In dieser Führung werfen wir einen neuen Blick auf diese Stücke und betrachten sie als Zeugnisse eines langjährigen kulturellen Austauschs. Durch den Fokus auf die Kunst der Kalligraphie und auf die Bedeutung von Geruch und Berührung in der islamischen Welt erschließt sich die faszinierende Geschichte des Islam in Wien. 

 

Dauer ca. 60 Minuten 

Guide Lukas Sperlich 

Kosten € 5,00 

Treffpunkt im Foyer ca. 5 Minuten vor Beginn der Führung 

 

Anfahrt

 

Öffentliche Verkehrsmittel 

 

Auf Google Maps zeigen 

 

Abbildung: Lederschild, osmanisch, 2. Hälfte 17.Jahrhundert, Foto: TimTom, Wien Museum

Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden
© 2024 Wien Museum