Mittwoch


01.02


18:30

Vortrag, Diskussion, Gespräch

Johannes Itten:
Mythos und Tatsachen



Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmer:innenzahl

Der charismatische Schweizer Maler und Kunstpädagoge Johannes Itten, Lehrer von Friedl Dicker und Franz Singer in Wien und am Bauhaus in Weimar, ist eine faszinierende und widersprüchliche Figur der Avantgarde. Die Kunsthistorikerin Eva Badura-Triska, eine der besten Kenner:innen von Ittens Leben und Werk, spricht über Mythen und Tatsachen und spürt im Dialog mit Kurator Andreas Nierhaus den Einflüssen Ittens auf die beiden Wiener „Bauhäusler“ nach.

Eva Badura-Triska, Kunsthistorikerin, bis 2019 Kuratorin mumok Wien und Herausgeberin der frühen Tagebücher von Johannes Itten (Stuttgart 1913–1916, Wien 1916–1919).

Andreas Nierhaus, Kunsthistoriker und Kurator u. a. der Ausstellung „Atelier Bauhaus, Wien. Friedl Dicker und Franz Singer“. Forschungsschwerpunkte: Architektur im 19. und 20. Jahrhundert, Medien der Architektur, Architektur und Skulptur.


KEINE ANMELDUNG MEHR MÖGLICH!