Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Maßnahmen.


Freitag


23.10


15:00

Stadtexpedition

Sozialer Wohn- und Städtebau nach 1945



Anmeldung erforderlich! Teilnahme gratis! Begrenzte Teilnehmerzahl!

Die Siedlung Siemensstraße (1950-54) zählt zu den herausragenden Beispielen des sozialen Wohnbaus im Wien der Nachkriegszeit, fand internationale Beachtung und steht heute unter Denkmalschutz.
Die Siedlung wurde im Rahmen des sog. Schnellbauprogramms der Stadt Wien errichtet, mit dem die dramatische Wohnungsnot nach 1945 gelindert werden sollte.
Unter dem Motto der „Neuen Nachbarschaft“ plante der Architekt Franz Schuster die Siedlung mit großzügigen Frei- und Grünflächen. Für Familien, Alleinstehende, Alte und Kriegsinvalide wurden eigene Haus- und Wohnungstypen entworfen, so auch die „Heimstätte für alte Menschen“. 
Viele der mehr als 1.700 Wohnungen  wurden  als sog. Duplexwohnungen angelegt, als Kleinwohnungen (ca. 32m²), die bei Bedarf zusammengelegt werden konnten.

In einer Original Duplex-Wohnung zeigt das Wien Museum in Kooperation mit den Wohnpartnern 21 und der Wiener Wohnbauforschung die Ausstellung „Terra Nova. 70 Jahre Siedlung Siemensstraße in Floridsdorf. Eine Ausstellung zum Sozialen Wohn- und Städtebau in Wien nach 1945“. Für das Wien Museum arbeiten Werner Michael Schwarz und Susanne Winkler im kuratorischen Team.

Terra Nova
70 Jahre Siemensstraße in Floridsdorf

Scottgasse 5/Stiege 107/1, 1210 Wien
ab 9. Oktober 2020
Öffnungszeiten nach Voranmeldung jeweils Freitag (außer Feiertag), 12 bis 18 Uhr
Und nach Termin-Vereinbarung bei wohnpartner unter +43 (0)1 24 503-21080 (Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr) oder lokal21(at)wohnpartner-wien.at
Eintritt frei!

Mehr Infos zur Ausstellung ...

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bitten wir Sie, während der Stadtexpedition noch einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen!


Guide: Georg Vasold und Susanne Winkler

 


ANFAHRT