Dienstag


26.11


18:30

Buchpräsentation, Lesung

Das Tagebuch von Otto Wagner



Anmeldung erforderlich! Eintritt frei!

Der 26. Oktober 1915 war ein Schicksalstag für Otto Wagner. Seine um 18 Jahre jüngere Ehefrau Louise starb an Krebs. Schon nach der Diagnose hatte der Architekt begonnen, ein Tagebuch zu führen. Es sollte seiner unvergleichlichen Liebe zu Louise ein Denkmal setzen. Regelmäßig füllte er es mit Erinnerungen an bessere Tage und Notizen über die Gegenwart.

Wagners Tagebuch wurde nun von Andreas Nierhaus und Alfred Pfoser beim Residenz Verlag herausgegeben. Es enthüllt die misanthropische Verzweiflung eines großen Künstlers in seinen letzten Lebensjahren. Der Architekt glaubte sich am Höhepunkt seines Schaffens, während das Alter seinem Körper zusetzte, das Weltkriegselend in seinen Alltag einbrach und krankhafter Antisemitismus, Leid und Paranoia sein Denken mehr und mehr bestimmten.

Lesung:

Sylvie Rohrer

Mehr Infos zum Otto Wagner Hofpavillon Hietzing ...
 


Es sind noch 0 Plätze frei.

KEINE ANMELDUNG MEHR MÖGLICH!