Donnerstag


20.09


14:30 – 18:00

Veranstaltung, Event

Studientag: Otto Wagner – Neue Perspektiven



 

Teilnahme gratis! Anmeldung erforderlich.

Der 100. Todestag Otto Wagners bietet nicht nur den Anlass zur Rückschau auf Leben und Werk des Ausnahmearchitekten, sondern fordert auch zu einem kritischen Blick auf den Stand der Forschung heraus: Welche Fragen blieben in den großen Ausstellungen und Publikationen des Jahres 2018 unbeantwortet, welche wurden neu aufgeworfen? Wo könnten die Schwerpunkte einer künftigen wissenschaftlichen Auseinandersetzung liegen?

In den Vorträgen und Diskussionen des Studientags sollen Perspektiven der Wagner-Forschung nach 2018 eröffnet werden.
 

14.30 Uhr: Andreas Nierhaus, Eva-Maria Orosz: Begrüßung und Einleitung

15 Uhr: August Sarnitz: Otto Wagner, die Großstadt: architektonischer Realismus, Kapitalismus und die Zukunft der Stadt

15.45 Uhr: Ákos Moravánszky: Stahlbeton und Stickereien. István Medgyaszay und die „künstlerische Lösung des Eisenbetonbaues“

16.30 Uhr: Antje Senarclens de Grancy: Wagners Baracken. Blicke auf Krieg, Serialität und minimales Wohnen

17.15 Uhr: Podiumsdiskussion