Samstag


15.06


14:00 – 18:00

Konzert

Der späte Beethoven



Keine Anmeldung erforderlich! Eintritt frei!

Am diesjährigen Tag der offenen Tür im Beethoven Museum widmen sich die Interpreten dem kammermusikalischen Spätwerk des Meisters. Preisgekrönte Studierende spielen Solo-und Duosonaten, das international renommierte Eggner-Trio interpretiert das „Erzherzog-Trio“ op. 97, und zum Abschluss erklingt ein Streichquartett aus der letzten Schaffensperiode Beethovens. Alle Werke wurden in Wien in den Jahren von 1811 bis 1824 komponiert und zählen zu den Meisterwerken der klassischen Kammermusik. Zudem gibt es die Möglichkeit mittels Führung das Haus zu erkunden.  

In Kooperation mit der Wiener Beethoven-Gesellschaft.


14.00 Uhr

Begrüßung


14.10 Uhr

SONATE A-Dur, op. 101
Mitra Kotte, Klavier


14.30 Uhr

SONATE G-Dur, op.  96
Amalie Kjaeldgaard, Violine; Maximilian Kromer, Klavier


15.00 Uhr

Führung durch das Beethoven Museum


15.45 Uhr

Trio B-Dur, op. 97 „Erzherzog-Trio“
Das Eggner-Trio: Christoph Eggner, Klavier; Georg Eggner, Violine und Florian Eggner, Violoncello


16.45 Uhr

Sonate C-Dur, op. 102/1
Variationen über die Arie aus der „Zauberflöte“: “Bei Männern, welche Liebe suchen“
Marilies Guschlbauer, Violoncello und Nikolaus Guschlbauer, Klavier


17.30 Uhr

Sechs Bagatellen,  op. 126
Aruki Fujikawa, Klavier

Programm als pdf-download