Freitag


14.06


18:00

Vortrag, Diskussion, Gespräch

Architektinnen des Roten Wien



Anmeldung erforderlich! Eintritt frei!

Das Rote Wien setzte ein umfangreiches soziales Programm für die Bevölkerung um, doch unter den 199 ArchitektInnen waren nur zwei Frauen, die Wohnbauaufträge erhielten: Ella Briggs-Baumfeld und Margarete Schütte-Lihotzky.

An diesem Abend diskutieren Sabina Riß (Architektin, Forscherin und Lehrende), Werner Michael Schwarz (Kurator Das Rote Wien), Marie-Noëlle Yazdanpanah (Kuratorisches Team Das Rote Wien) und Christine Zwingl (MSL Raum) über die Lebensbedingungen von Frauen vor 100 Jahren, darüber, welche Entscheidungen zu den realisierten Wohnformen führten, und über die Frage, wie ledige Frauen wohnten. Wo und in welcher Form waren Frauen im Roten Wien beteiligt?

Im Rahmen der Ausstellung „Pionierinnen – Heldinnen der Architektur“ im MSL Raum

Anmeldung erbeten unter:

club@schuette-lihotzky.at.

In Kooperation mit dem Margarete Schütte-Lihotzky Raum, Untere Weißgerberstraße 41, 1030 Wien.


 


ANFAHRT