Mittwoch


20.10


18:30

Vortrag, Diskussion, Gespräch

Anton Tantner
Wiener Nummern. Über den Furor der Zahlen vor 250 Jahren



Eintritt frei, Anmeldung unbedingt erforderlich

Vor einem Vierteljahrtausend wurden in Wien erstmals Hausnummern angebracht – doch Häuser waren in diesen Jahren keineswegs die einzigen Objekte, die mittels dieser unscheinbaren Kulturtechnik identifizier- und adressierbar gemacht wurden: Es war geradezu ein Furor der Nummern, der die Gemälde der kaiserlichen Sammlungen, Fiaker, die Regimenter, Polizisten, Laternenanzünder und selbst die Betten des Allgemeinen Krankenhauses erfasste.

Der Vortrag bildet den Auftakt zur Tagung „Hausnummerierung und urbane Moderne. 250 Jahre Hausnummerierung in der Habsburgermonarchie“ vom 20. bis 22. Oktober 2021.

Mehr Infos unter:
https://www.geschichte-wien.at/veranstaltung/tagung-250-jahre-hausnummerierung-in-der-habsburgermonarchie-bilanz-und-perspektiven-der-erforschung-einer-unscheinbaren-kulturtechnik/

In Kooperation mit Verein für Geschichte der Stadt Wien 

Beschränkte Teilnehmer*innenanzahl, Teilnahme gratis

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Corona-Regeln.


KEINE ANMELDUNG MEHR MÖGLICH!