Presseinformation

Bezirksmuseum Reloaded:
»Vor Schand und Noth gerettet«?!
Findelhaus, Gebäranstalt und die Matriken der Alser Vorstadt

6. Mai 2021 bis 30. März 2022
Bezirksmuseum Josefstadt
Schmidgasse 18
1080 Wien
Mittwoch, 18 bis 20 Uhr Sonntag, 10 bis 12 Uhr, sowie nach Vereinbarung  geschlossen während der Schulferien und an Feiertagen

Der Abdruck der Bilder ist nur im Zuge der Berichterstattung honorarfrei.

 PRESSEINFO ALS PDF-DOWNLOAD

Carl Pippich: 8., Alser Straße – niederösterreichisches Findelhaus, 1880-1890

© Wien Museum
 

Download

August Stauda: 8., Alser Straße 23 – Findelhaus, 1885-1915

© Wien Museum
 

Download

Das hundertjährige Findelhaus, 1884

© Wien Museum
 

Download

Plan des Allgemeinen Krankenhauses, 1784

© Alseum (Bezirksmuseum Alsergrund)
 

Download

Rosalia Trestl mit ihrer Tochter Therese Trestl (später verh. Lindenberg), 1892/1893

Fotograf/in und Ort der Aufnahme unbekannt
© Sammlung Frauennachlässe an der Universität Wien
 

Download

Kindeszeichen über das Findelkind Jakob Semrath (1850)

© Bezirksmuseum Josefstadt
 

Download

Kindeszeichen über das Findelkind Anna Humm (1865)

© Bezirksmuseum Josefstadt
 

Download

Geburtshilfliche Zange nach Naegele, 1778-1851

© Josephinum – Sammlungen der Medizinischen Universität Wien, Foto: Carolina Frank
 

Download

Phantombaby für den geburtsmedizinischen Unterricht, Mitte 19. Jh.

© Josephinum – Sammlungen der Medizinischen Universität Wien, Foto: Carolina Frank

Download

Ausstellungsansicht »Vor Schand und Noth gerettet«?!, Bezirksmuseum Josefstadt

Foto: Carolina Frank
 

Download

Ausstellungsansicht »Vor Schand und Noth gerettet«?!, Bezirksmuseum Josefstadt

Foto: Carolina Frank
 

Download

Ausstellungsansicht »Vor Schand und Noth gerettet«?!, Bezirksmuseum Josefstadt

Foto: Carolina Frank
 

Download