Ab Montag, 22. November: Standorte des Wien Museums bis auf weiteres geschlossen.

Das Wien Museum nimmt seine Verantwortung als öffentliche Institution wahr und reagiert auf die enormen Fallzahlen der vierten Corona-Welle: Ab Montag bis Ende des Jahres werden alle Veranstaltungen, Führungen und Vermittlungsprogramme ausgesetzt. Die Standorte bleiben für individuelle Besuche bis auf weiteres geöffnet. Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, dass sich die Situation bald bessert. Bleiben Sie gesund. 
 

Die Standorte wurden allen Hygiene- und Schutzbestimmungen entsprechend bestens für unsere Besucher*innen vorbereitet. Wir freuen uns, Sie in unseren Museen begrüßen zu dürfen.
 

Für den Besuch in unseren Standorten gilt:

  • Für den regulären Museumsbesuch gilt für alle Besucher*innen ab 12 Jahren die 2G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte und Genesene)

  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist für die Dauer des Besuchs erforderlich.

    • Kinder von 0-5 Jahre: keine FFP2-Maske

    • Kinder ab dem 6. bis zum 12. Lebensjahr: Ninja-Pass – wenn alle Testintervalle eingehalten wurden – auch am Wochenende als 2G-Zutrittsvoraussetzung + FFP2-Maske

  • Für Schulgruppen: SchülerInnen müssen getestet sein, für Lehrer*innen und Begleitpersonen gilt die 2G-Regel, das Tragen von FFP2- Masken ist für alle erforderlich.

  • Für externe Gruppen ist eine Sammelbestätigung zum Nachweis von 2G erforderlich.

  • Audioguides (Haydnhaus, Mozartwohnung, Römermuseum und Virgilkapelle) werden nach jedem Gebrauch ordnungsgemäß desinfiziert.

  • Desinfektionsmittelspender stehen für die Benutzung im Haus verteilt zur Verfügung.

Eine kontaktlose Bezahlung vor Ort (ausgenommen in den Standorten: Neidhart Festsaal, Otto Wagner Hofpavillon Hietzing, Pratermuseum, Schubert Geburtshaus, Schubert Sterbewohnung und Johann Strauß Wohnung) ist ebenfalls möglich.

Unsere Mitarbeiter*innen stehen Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung!


Wichtige Telefonnummern:

Gesundheitshotline: 1450
(nur bei Verdacht auf Erkrankung)
Infoline Coronavirus: 0800 555 621


Weitere Informationen:

AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit)
Bundesministerium für Gesundheit
Weltgesundheitsorganisation (WHO)