DISPATCHES FROM A TROUBLED CITY
Die Stadt als Roman

1. Dezember 2022 bis 26. März 2023

MUSA Startgalerie
1010 Wien, Felderstraße 6–8
T: +43 1 4000 8400

Jede Stadt, real oder fiktional, ist vielschichtig und widersprüchlich, ein stetiger Kampf um Geltung und Koexistenz. Die Ausstellung zieht Parallelen zwischen dem täglichen Leben im zeitgenössischen Wien und der fiktiven Stadt New Crobuzon aus dem Roman Perdido Street Station des britischen Autors China Miéville. In einer experimentellen Form des Kuratierens werden die sieben künstlerischen Positionen jeweils assoziativ mit Passagen aus dem Buch gepaart.

Von den Gefahren des technologischen Fortschritts über die Konflikte innerhalb vielfältiger Populationen bis hin zu Subkulturen und Zufluchtsorten für jene, die außerhalb der Gesellschaft stehen, untersucht jede der künstlerischen Positionen einen speziellen Lebensaspekt der beiden Städte. Durch Freiluftmärkte, Industriezonen, Treffpunkte der Kunstszene und Rotlichtviertel nimmt die Ausstellung die Besucher:innen mit auf eine Stadtrundfahrt durch urbane Wunder.

Kuratorin:
Nika Kupyrova

Künstler:innen:
Aaron Amar Bhamra, Daniela Grabosch, Ordained Hardware, Mario Kiesenhofer, Gašper Kunšič, Anna Paul, Ekaterina Shapiro-Obermair

DISPATCHES FROM A TROUBLED CITY
Die Stadt als Roman - Informationen

Hauptsponsor des Wien Museums

Wiener Stadtwerke
www.wienerstadtwerke.at