Wiedereröffnung der Standorte des Wien Museums

 

Leon Höllhumer
Snicker Snitch

10. November 2016 bis 7. Dezember 2016

MUSA Startgalerie
1010 Wien, Felderstraße 6-8
T: +43 (0)1 4000 8400

Sämtliche Arbeiten hat Leon Höllhumer im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit als Heilmasseur in Form von visionsartigen „Bildern“ während Therapiesessions empfangen und daraus seine künstlerische Praxis entwickelt. Im entscheidenden Moment der Heilmassage treten Geist, Körper und Welt in ein ekstatisches Verhältnis zueinander. Der Masseur tritt heraus aus dem Alltag, um in Kontakt mit einer transzendentalen Ideenwelt zu kommen. Massieren heißt ja immer auch massiert werden. In diesem Akt der wechselseitigen Massage arbeitet sich das innere Auge des Masseurs durch die Schichten einer universellen Ikonografie. Es tastet sich vor bis in das subkutane Fettgewebe einer Bildsprache, deren Kunst darin besteht, die optischen Rezeptoren im Auge der Betrachterin bzw. des Betrachters tiefenwirksam zu behandeln, sodass sich bei den RezipientInnen auch eine Heilung einstellen kann.

A massage therapist by profession, Leon Höllhumer received the images in this exhibition in visions of a sort during therapy sessions and made them the basis for his artistic practice. There comes a critical moment during a healing massage when mind, body, and world enter an ecstatic constellation. The masseur steps outside the world of everyday life to come into contact with a transcendental realm of ideas. To massage is always also to be massaged. This act of reciprocal massage allows the therapist’s inner vision to penetrate the layers of a universal iconography, delicately charting a path into the subcutaneous fatty tissue of a visual idiom that sustains a profound treatment of the visual receptors in the beholder’s eye to impart a curative effect.

KURZBIOGRAPHIE
LEON HÖLLHUMER geboren 1986 in Graz, lebt und arbeitet in Wien / Akademie der bildenden Künste, Wien, bei Ashley Hans Scheirl

AUSSTELLUNGEN | AUSWAHL
2016 Muszi Gallery, Budapest | Sunday Sanctuary, Kunstraum am Schauplatz, Wien | Ebenhoch, Petrasevic, Höllhumer, Wist MAUVE, Wien | Triple jay, AACollections, Wien | With raised eyebrows, XHIBIT, Wien | 2015 My home is my castle, La Generale, Paris (solo) | OFF-Fest, Bratislava | Softland one, Celeste, Wien (solo) | 58 wiesels in a trenchcoat (die Güte), WellWellWell, Wien | Progress Festival, Gmünd/NÖ | 2014 JazzJazzJazz, AA-Collections, Wien (solo) | Fotobiennale, Graz | Artunanchored, Wien-Bratislava | QueerArt – Contextual Painting, Museum of Contemporary Mind (MUCOM), Los Angeles/USA | 2013 Hippopotamus, Semperdepot, Wien | Presse: Falter, Spiegel-Kultur, The Gap, der Standard, WTF Magazin

KONTAKT
eMail: l.hoellhumer@gmx.net
Website: leonhoellhumer.at

PERFORMER
Valentin Aigner und Karolina Preuschl

Leon Höllhumer
Snicker Snitch - Informationen

Hauptsponsor des Wien Museums

Wiener Stadtwerke
www.wienerstadtwerke.at